Informationen des LandesGesudheitsamtsAmts Baden-Württemberg:

Wann muss Ihr Kind zu Hause bleiben?

 

 

Informationen_LGA.pdf
PDF-Dokument [227.5 KB]

Hygienemaßnahmen „Corona - Pandemie“ der Bergschule Singen GWRS

Die Hygienemaßnahmen basieren auf den Vorgaben des §1 Absatz 2 der Corona-VO der Landesregierung und den Hygienehinweisen des Kultusministeriums für die Schulen in Baden-Württemberg.

Stand: 15.03.2021

 

Die Schülerinnen und Schüler werden über die vorliegenden Hygienemaßnahmen informiert. Alle aufgeführten Maßnahmen dienen der Infektionsvermeidung. Zusätzlich soll verhindert werden, dass bei dennoch auftretenden, einzelnen Infektionen der gesamte Schulbetrieb gefährdet ist. Die stete Einhaltung dieser Regeln ist sehr wichtig für das gemeinsame Lernen an unserer Schule während der Pandemie.

Zentrale Hygienemaßnahmen

  • -  An allen Eingängen gibt es Händedesinfektionsmittel.

  • -  Es besteht (ab Klassenstufe 5) auf dem gesamten Schulgelände Masken-Pflicht.

  • -  Grundsätzlich ist es allen Schülern und Schülerinnen jederzeit gestattet, eine Maske zu tragen.

  • -  Der Mindestabstand von 1,50 m zu Personen außerhalb der eigenen Klasse muss von allen Schülerinnen und

    Schülern stets eingehalten werden. Innerhalb der Klasse werden die Abstände so gut wie möglich eingehalten.

  • -  Erwachsene müssen untereinander stets 1,50 m Abstand einhalten. Das gilt auch im Lehrerzimmer.

  • -  Eine gründliche Händehygiene mit Flüssigseife für 20 - 30 Sekunden ist Voraussetzung für den Besuch des

    Unterrichts. Sie erfolgt auch nach jedem Toilettengang, vor dem Essen, nach Niesen oder Schnäuzen, nach dem

    Spielen oder bei sonstiger Verunreinigung.

  • -  In allen Klassenzimmern und Toiletten gibt es ausreichend Flüssigseife, Einwegpapiertücher und

    Händedesinfektionsmittel.

  • -  Die Husten- und Niesetikette muss eingehalten werden (in die Ellenbeuge, Wegdrehen).

  • -  Bei Krankheitsanzeichen (Fieber >38°C, trockener Husten, veränderter Geruchs- oder Geschmackssinn,

    Halsschmerzen) müssen Schülerinnen und Schüler zwingend zu Hause bleiben (Entschuldigungspflicht vor

    Schulbeginn telefonisch, spätestens ab dem dritten Tag schriftlich).

  • -  Schülerinnen und Schüler achten darauf, dass sie keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln

    praktizieren und vermeiden das Anfassen von öffentlichen Handkontaktstellen (Türklinke etc.) durch das Nutzen von Ellenbogen.

    Unterrichtsorganisation

  • -  Auch während des Unterrichts gibt es ab Klasse 5 die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Maske.

  • -  Im Unterricht ist der Mindestabstand von 1, 5 m so gut wie möglich einzuhalten.

  • -  Partner- und Gruppenarbeiten sind zulässig.

  • -  Der Sport- und Schwimmunterricht entfällt.

  • -  Für den Musikunterricht gilt ein jeweils eigenes, ergänzendes Hygienekonzept.

  • -  Das Zubereiten von Speisen im Unterricht ist gestattet, soweit es durch den Lehrplan erforderlich ist.

    Raumhygiene

  • -  Auf dem Boden angebrachte Markierungen zur Abstandseinhaltung und Wegeführung sind zu beachten.

  • -  Die Räume werden regelmäßig (mindestens alle 20 Minuten) für mehrere Minuten gelüftet.

  • -  Die Reinigungskräfte desinfizieren Flächen (Türklinken, Griffe, Fenstergriffe, Handläufe, Lichtschalter, Tische,

    Telefone, Kopierer etc.) nach dem Schulbetrieb.

  • -  Bei (seltenem) Raumwechsel der Klassen werden Flächen mit Flächendesinfektionsmittel von den Schülerinnen und

    Schülern vor Verlassen des Raumes desinfiziert.

  • -  Gemeinschaftlich genutzte Sitzgruppen auf den Fluren werden nach jeder Nutzung gereinigt.

    Hygiene im Sanitärbereich

  • -  Vor den Toiletten befinden sich Abstandsmarkierungen von 1,50 m.

  • -  In allen Toiletten gibt es ausreichend Flüssigseife, Einmalhandtücher und Händedesinfektionsmittel.

  • -  Nur drei Personen dürfen sich in der Toilette aufhalten. Hierzu befindet sich vor der Toilette ein Aufsteller mit einem

    entsprechenden Hinweis (besetzt, frei).

  • -  Um Gedränge vor den Toiletten zu vermeiden, ist der Besuch während des Unterrichts erlaubt.

Infektionsschutz in den Pausen

  • -  Kleine Pausen (ohne Raumwechsel) werden im Klassenraum verbracht.

  • -  Der Aufenthalt außerhalb der Klassenräume ist nicht gestattet.

  • -  Bei Raumwechseln muss der Mindestabstand zu Personen außerhalb der eigenen Klasse eingehalten und ein MNS

    getragen werden. Raumwechsel haben zügig zu erfolgen.

  • -  Die große Pause findet auf dem Schulhof statt. Für jede Klasse gibt es einen separaten ausgewiesenen Bereich (GS -

    Hof, Zwischenebene, HS - Hof), sodass einer Durchmischung der Klassen vorgebeugt wird.

  • -  Regenpausen finden ausschließlich im Klassenzimmer statt. Die Lehrkraft, die zuvor Unterricht hatte, beaufsichtigt die

    Klasse.

  • -  Zum Essen/Trinken darf die Maske abgesetzt werden, dabei muss aber zwingend der Mindestabstand eingehalten

    werden. Bevorzugt soll draußen gegessen werden.

    Mensa/Mittagessen

Derzeit findet Mittagessen nur im Rahmen der Kernzeitbetreuung statt. Für die Sekundarstufe gibt es aktuell kein Mittagessen.

Risikogruppen

  • -  Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Der Entschluss ist unbürokratisch, schriftlich vorzulegen und gilt bis zum Widerruf.

  • -  Für schwangere Lehrkräfte und Schülerinnen gelten die Regelungen analog zu den Risikogruppen. Wegeführung

  • -  Die Wegeführung wird nach einem „Einbahnstraßenprinzip“ organisiert, um größtmögliche Abstände bei Raumwechseln zu erreichen.

  • -  Grund- und Werkrealschule benutzen separat ausgewiesene Ein- bzw. Ausgänge. Besprechungen, Konferenzen und Veranstaltungen

  • -  Besprechungen werden auf das notwendige Maß reduziert. Dabei beachten wir das Abstandsgebot. Videokonferenzen werden bevorzugt durchgeführt.

  • -  Gruppenübergreifende Zusammenkünfte sind nur im Rahmen des geltenden Infektionsschutzgesetzes zulässig.

  • -  Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen sind im ersten HJ untersagt.

  • -  Andere außerunterrichtliche Veranstaltungen sind erlaubt, sofern Abstands- bzw. Hygieneregeln beachtet werden.

  • -  Elternabende sind unter Berücksichtigung von §§ 2 Absatz 2 sowie 9 und 10 der CoronaVO für Baden-Württemberg

    zulässig.

    Meldepflicht

Aufgrund der Coronavirus-Meldepflicht i. V. m. §8 und § 36 des Infektionsschutzgesetzes werden sowohl der Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen an der Bergschule GWRS Singen dem Gesundheitsamt gemeldet.

Corona-Warn-App

Die Verwendung der Corona-Warn-App wird vom Ministerium empfohlen.

Remchingen, 15.3.2021

Hygienemaßnahmen Corona-Pandemie
Hygienemaßnahmen_Bergschule_März2021.pdf
PDF-Dokument [134.4 KB]
Schließfach mieten

 

Wichtige Termine Schuljahr 2020/ 2021

 

12.04- 16.04

Projektarbeit Klasse 9

 

19.04.21 - 20.04.21

Praktische Prüfung 10

 

22.04.21 - 23.04.21

mündliche Prüfung 10

 

14.05.21 

Brückentag

 

25.05.21 - 04.06.21

Pfingstferien

 

08.06.21

Abschlussprüfung Deutsch HS und WRS

 

10.06.21

Abschlussprüfung Mathe HS und WRS

 

15.06.21

Abschlussprüfung Englisch HS und WRS

 

18.06.21

Abschlussprüfung AES / Technik

 

12.07.21 - 16.07.21

mündlciher Prüfungszeitraum

 

23.07.21

Entlassung Klasse 9 und 10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterrichtszeiten

1. Stunde            7:45 - 8:30 Uhr

2. Stunde           8:35 - 9:20 Uhr

3. Stunde           9:25 - 10:10 Uhr

4. Stunde           10:35 - 11:20 Uhr

5. Stunde           11:25 - 12:10 Uhr

6. Stunde           12:15 - 13:00 Uhr

--------------------------------------

7. Stunde            13:00 - 13:45 Uhr

8. Stunde            13:45 - 14:30 Uhr

9. Stunde            14:30 - 15:15 Uhr

10. Stunde         15:20- 16:05 Uhr

Kontakt

Bergschule Singen
Bergstr. 21
75196 Remchingen 

E-Mail: info@bergschule-singen.de

Tel. 07232/ 73 433 00

Fax: 07232/ 73 433 199

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bergschule Singen 2018