Aktuelles aus dem Schuljahr 2020 / 2021

Verkehrsschulung in der 1.Klasse

Am Mittwoch, den 9.12.2020, erhielt die erste Klasse der Bergschule Besuch. Polizeihauptkommissar Thomas Nonnenmann und sein Kollege Bryan Görs testeten die Schüler hinsichtlich des sicheren Verhaltens im Straßenverkehr. Bevor es jedoch auf Erkundungstour gehen konnte, musste erst die richtige Kleidung in der dunklen Jahreszeit thematisiert werden. Zum Glück waren sich alle Schüler einig, wie wichtig helle Kleidung ist und so konnte es schnell losgehen. Schließlich ging es in zwei kleinen Gruppen vor das Schulgebäude. Das Überqueren einer Straße ohne und mit parkenden Autos wurde nun geübt. Hierbei wurde deutlich, dass stehend am Haltstein nicht nur nach links und rechts geschaut werden muss. In alle Richtungen, aus denen Autos kommen können, z.B. Ausfahrten, Parkplätzen oder Querstraßen muss geschaut werden. 

Wir Kolleginnen der ersten Klasse bedanken uns nochmal ganz herzlich bei Herrn Nonnenmann und Herrn Görs für diese Bereicherung. Mit dem passenden Lernheft „Das kleine Zebra auf dem Schulweg“ können die Erstklässler nun ihr Wissen festigen.

 

Bevor es jedoch auf Erkundungstour gehen konnte, musste erst die richtige Kleidung in der dunklen Jahreszeit thematisiert werden. Zum Glück waren sich alle Schüler einig, wie wichtig helle Kleidung ist und so konnte es schnell losgehen. 

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

 

page1image1862082752

die Landesregierung hat heute Mittag die Entscheidung getroffen, dass die gegen- wärtig geltenden Schulschließungen bis Ende des Monats fortbestehen.
Neue Entscheidungen werden erst nach den Beratungen der Ministerkonferenz mit der Kanzlerin am 25.01.21 getroffen.

Die bisherigen Bedingungen der Schulschließungen werden nun fortgeschrieben, d.h. es wird weiterhin eine Notbetreuung wie gehabt angeboten. Die Voraussetzungen und den Anmeldevorgang entnehmen Sie bitte meinem Schreiben vom 07.01.21 bzw. der Homepage www.berschule-singen.de .
Ist Ihr Kind bereits angemeldet, bitte ich um eine kurze formlose Mitteilung via Mail oder unter der Telefonnummer 07232/7343300, ob die Betreuung in der angemelde- ten Form weiter stattfinden soll.

Die Abschlussklassen werden über die Wiederaufnahme einer teilweisen Präsenz durch die Klassenlehrer*innen informiert.

Ich wünsche Ihnen für die nächsten Wochen Gesundheit, Zuversicht und immer wieder erfreuliche Momente.

 

Herzliche Grüße aus der Berschule Elisabeth Roser

 

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

 

page1image55446720

hoffentlich konnten Sie trotz aller Umstände die Ferienzeit gesund und zuversichtlich verbringen.

Gestern informierte uns das KM über die neuen Regelungen der Umsetzungen des Schulbetriebes nach den Weihnachtsferien (gerne können Sie alle Informationen auch auf der Homepage des KM nachlesen).

Wie Sie alle sicherlich der Presse schon entnahmen, sind alle Schulen bis Ende Ja- nuar geschlossen. Die Prüfung einer eventuellen Öffnung der Grundschulen und der Prüfungsjahrgänge ab dem 18.01.21 wird in der kommenden Woche statt finden.

Dies bedeutet konkret, dass ab dem 11.01.21 verbindlicher Fernunterricht für alle Klassen statt findet (es gilt Schulpflicht!!!). Nach Möglichkeit soll im Fernunterricht der Unterricht entsprechend dem Stundenplan statt finden.
Die uns zur Verfügung stehenden Mittel sind neben dem Lernen mit Materialien, das Fernunterrichten über die Plattform TEAMS als auch Kontakt über die uns von Ihnen mitgeteilten Mailadressen und Telefonnummern.

Sollte Ihr Kind krank sein und nicht am Fernunterricht teilnehmen, müssen Sie als Er- ziehungsberechtigte Ihr Kind morgens bis 7:45 Uhr telefonisch im Sekretariat krank melden. Auch in diesem Falle muss am dritten Tag eine schriftliche Entschuldigung der Schule vorliegen.

Das genaue Vorgehen im Fernunterricht in der jeweiligen Klasse wird von der Klas- senlehrkraft mitgeteilt.
Schriftliche Leistungsmessungen sind grundsätzlich in der Präsenz möglich, sollten aber nur wenn es zwingend erforderlich ist veranlasst werden. Dies prüfen wir im Einzelfall.

Die Notbetreuung wird ab dem 11.01.21 für Schüler*innen der Klassenstufen 1-7, de- ren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind und eine Betreuung auf keine andere Weise sicher gestellt werden kann, eingerichtet. Den Antrag dafür ent- nehmen Sie bitte unserer Homepage. Senden Sie den ausgefüllten Antrag bitte an info@bergschule-singen.de oder werfen ihn in den Briefkasten der Bergschule ein. Sollten Sie Probleme im Fernunterricht aufgrund digitaler Endgeräte haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Klassenlehrkraft auf.

Ich wünsche Ihnen weiterhin Gesundheit, Geduld und Weitblick!

 

Herzliche Grüße aus der Bergschule E. Roser, KR‘in

Weihnachtsgrüße der Bergschule

Tage der Schulgemeinschaft

 

An der GWRS  Bergschule Singen fanden am 25. November und 26. November zum zweiten Mal die Tage der Schulgemeinschaft statt, diesmal unter dem Motto: „Medienkompetenz“.

In der Werkrealschule wurden an verschiedenen Stationen Fertigkeiten im kompetenten Umgang mit digitalen Medien eingeübt. Computerprogramme bedienen, E-Mails schreiben und Videokonferenzen standen dabei im Mittelpunkt.  Zudem wurden Benimmregeln für einen verantwortungsvollen Internetumgang erarbeitet. Die Jahrgangsstufen 5 und 6 wurden von Herrn Schäfer von der Polizeiprävention zu den Themen Privatsphäre, Datenschutz und Gefahren im Internet aufgeklärt.

Ein „erstes Internet-ABC“ lernten Schüler der Grundschule kennen. Themenbezogene Bastelaufgaben und Wimmelbilder zur Mediennutzung unterstützten dabei spielerisch.

Zum Abschluss der Projekttage wurde allen Eltern durch finanzielle Unterstützung unseres Fördervereins die Teilnahme am digitalen Elternabend von Clemens Beisel ermöglicht. Mithilfe eines Zugangscodes für verschiedene Themeneinheiten bekommen Eltern gezeigt, wie sie digitale Mediennutzung sinnvoll begleiten können.

Ein Dank geht an alle Beteiligten für die erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Alexandra Stoll

Schulsozialarbeit Bergschule Singen

Dodo der Krankenhausclown

Hallo, ich bin Dodo der Krankenhausclown und besuche kranke Kinder in der Kinderklinik Pforzheim. Ich gehe zu den Kindern ans Bett, begegne ihnen in der Ambulanz und treffe sie auf Fluren und Gängen. Das Ziel meiner Arbeit ist es, mit besonderen Momenten und Begegnungen ihren Blick von der Erkrankung weg zu führen, ob mit Seifenblasen, Murmeln, Malbüchern oder Luftballons.

 

 

Diese tolle Arbeit möchten wir gerne mit unserer Sammelaktion von Pfandflaschen oder auch mit einem kleinen Geldbetrag unterstützen. Über Spenden von Lehrern und Eltern würden wir uns auch sehr freuen.

 

http://www.krankenhausclown.de/index.html

Bücher sind noch immer bei Kindern beliebt

„Lesen macht Spaß“, auch in diesem Schuljahr durften die Schülerinnen und Schüler diese Erfahrung wieder anlässlich des landesweiten Literatur-Lese-Festes mit nach Hause nehmen. Dieser fand am letzten Schultag vor den Herbstfan der GWRS Bergschule Singen statt. Ziel dieses sogenannten Fredericktags ist es, bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Lust am Lesen zu steigern. Da eine klassenübergreifende Aktion  dieses Schuljahr nicht möglich war, wurde in allen Klassen der Grundschule für das Vorlesen von Büchern das Erzähltheater „Kamishibai“ als verbindendes Element eingesetzt. Die Lesekompetenz wurde auf unterschiedliche Weisen verbessert und der Umgang mit Literatur gefördert. Für eine gemütliche Umgebung durften Decken und das eigene Knabberzeug mitgebracht werden. So wurde in der ersten Klasse das Buch „Zilly, die Zauberin“ vorgelesen, zu dem die Kinder dann ein entsprechendes Bild gemalt haben. In Klasse zwei lauschten die Schülerinnen und Schüler der Geschichte „Die kleine Schusselhexe“. Zudem durften die Kinder auch ihr Lieblingsbuch vorstellen und etwas daraus vorlesen. Das hat prima geklappt. In den Klassen 3 und 4 stellten die Schüler ebenfalls ihre Lieblingsbücher vor und lauschten dem Kamishibai „Der kleine Muck“ und „Das tapfere Schneiderlein“. In Kombination mit Lesespielen und vor allem derMöglichkeit des gegenseitigen Vorlesen war der Fredericktag auch in dieses Jahr ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Rundherum waren es bereichernde Lesestunden.

Start des Streuobstwiesenprojekts

Am Dienstag, den 06.10.20 verlegte die Klasse 3a den Unterricht auf eine Wiese in Singen, auf der bereits die Streuobstwiesenpädagogin Frau Kunzmann auf sie wartete. Heute sollten nämlich die Schülerinnen und Schüler der Bergschule lernen, wie Apfelsaft gepresst wird. Dazu mussten sie erst kiloweise Äpfel sammeln, waschen und anschließend schneiden. Im Anschluss raspelten sie die kleingeschnittenen Äpfel in der Apfelpresse, um danach im Presssack den Saft der Äpfel herauszudrücken. Hierbei konnte die Klasse 3a zeigen, wie viel Kraft in ihnen steckt. Nun floss der frische Apfelsaft aus einer kleinen Röhre heraus, den die Kinder endlich in ihre Flaschen abfüllen konnten. Eine leckere Kostprobe durfte am Schluss natürlich nicht fehlen.

Herzlichen Dank an Frau Kunzmann und an den Förderverein der Bergschule für die Unterstützung des Projekts. 

Beeindruckender Einsatz für die Allgemeinheit

Das hat man auch in der stark vom Ehrenamt geprägten Gemeinde Remchingen nicht alle Tage. Pünktlich zum Schuljahresbeginn präsentierte Ulrich Haag Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon die frisch gestrichene Stützmauer an der Südseite der Bergschule. Diese war mit Graffiti verschmiert, zugewachsen oder mit Unrat und Grünsporn verschmutzt. Ulrich Haag, der im Enzkreis mehrere Aktionen in diesem Bereich durchführt, lies es sich nicht nehmen und ging die Aufgabe beherzt an. Die 75 Meter lange Mauer bekam einen blütenweißen Anstrich. 400 Euro Farbe wurden verstrichen und auch das Wartehäuschen wurde von den zahlreichen Hinterlassenschaften der Schüler und Jugendlichen gereinigt und strahlt in neuem Glanz. Zwei kleine Blumenverzierung wurden links und rechts der Treppe bewusst angebracht. „Damit wurde bei bisherigen Projekten gute Erfahrungen gemacht“, so Ulrich Haag. „Die potenziellen Graffitistellen erfahren so eine größere Wertschätzung und bleiben oft von neuen „Kunstwerken“ verschont“, kann der ehemalige Remchinger Gemeinderat aus Erfahrung berichten. Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon dankte Ulrich Haag für diesen tollen Einsatz, der beispielgebend ist. „Gerne übernimmt die Gemeinde natürlich die entstandenen Materialkosten“, sagte Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon anerkennend. Ulrich Haag hat indessen schon das nächste Projekt im Blick. In der Bahnunterführung zwischen Wilferdingen und Singen hat er einige unschöne Stellen entdeckt.

Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon (rechts) staunte über das tolle bürgerschaftliche Engagement von Ulrich Haag.

Liebe Erziehungsberechtigte,

 

ein außergewöhnliches Schuljahr liegt hinter uns allen.

Ich hoffe, Sie konnten die Sommerwochen gesund verbringen, sowie neue Kraft und Energie tanken.

 

Am Montag starten wir in das neue Schuljahr unter Pandemiebedingungen. 

Alle Klassen treffen sich um 8:30 Uhr auf den ausgewiesenen Flächen mit den Klassenlehrkräften auf dem Schulhof. 

Von Montag bis Mittwoch findet Klassenleher-Unterricht von 8.30 – 12.10 Uhr statt, ab Donnerstag gilt der Stundenplan.

 

Unser Ziel ist es, gesund durchs Schuljahr zu kommen – mit soviel Präsenzunterricht wie möglich.

 

In der Anlage finden Sie die aktuellen Hygienemaßnahmen unserer Schule und eine Information des Landesgesundheitsamtes. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind spätestens am Montag (sofern dies noch nicht geschehen) die Gesundheitserklärung bei der Klassenlehrkraft vorlegen muss.

 

Wir haben das uns Mögliche für einen gelingenden Start getan und freuen uns auf das Wichtigste am Schulleben – Ihre Kinder!

 

Im Namen des gesamten Kollegiums der Bergschule grüße ich Sie herzlichst,

 

 

Elisabeth Roser, Konrektorin

Elternbrief Schulbeginn
Schulanfang_20.pdf
PDF-Dokument [79.8 KB]

Neues Schuljahr 2020/2021

 

Unterrichtsbeginn für die Klassen 2-4 und 6-10:

Montag, 14.09.2020 um 08.35 Uhr

Unterrichtsende um 12.10 Uhr

 

Einschulung Klasse 1:

Samstag, 19.09.2020 um 10.00 Uhr in der Aula der Bergschule

 

Einschulung Klasse 5:                                 

Mittwoch, 16.09.2020 um 08.30 Uhr in der Aula der Bergschule

 

Weitere Hinweise:

  • Alle Klassen kehren am 14.09.2020 in den Präsenzunterricht zurück.
  • Das Abstandsgebot wird für die GS und WRS aufgehoben.
  • Außerhalb des Unterrichts existiert im neuen Schuljahr eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
Schließfach mieten

 

Wichtige Termine Schuljahr 2020/ 2021

 

5.02.21

Halbjahreninformation GS

 

08.02.21

Notenkonferenz Kl. 9 und 10

 

10.02.21

Grundschulempfehlung

 

12.02.21

Halbjahresinfo / Zeugnisse

 

15.02. -19.02.21

Faschingsferien

 

01.03.21

Kommunikation 9 / 10

 

03.03.21

VERA 8 Deutsch

 

05.03.21

VERA 8 Englisch

 

08.03.21

VERA 8 Mathematik

 

10.03-11.03.21

Anmeldung Klasse 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterrichtszeiten

1. Stunde            7:45 - 8:30 Uhr

2. Stunde           8:35 - 9:20 Uhr

3. Stunde           9:25 - 10:10 Uhr

4. Stunde           10:35 - 11:20 Uhr

5. Stunde           11:25 - 12:10 Uhr

6. Stunde           12:15 - 13:00 Uhr

--------------------------------------

7. Stunde            13:00 - 13:45 Uhr

8. Stunde            13:45 - 14:30 Uhr

9. Stunde            14:30 - 15:15 Uhr

10. Stunde         15:20- 16:05 Uhr

Kontakt

Bergschule Singen
Bergstr. 21
75196 Remchingen 

E-Mail: info@bergschule-singen.de

Tel. 07232/ 73 433 00

Fax: 07232/ 73 433 199

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bergschule Singen 2018